News - Detail
13.08.2008

Rallye Masters - Imhoff und Walker vor der Ostsee-Rallye

Test

Die Liste der gewerteten Teilnehmer ist lang, insgesamt 127 Teams werden derzeit in der ADAC-Rallye-Masters gef√ľhrt. Doch die Aufstellung der Favoriten ist √ľberschaubar: Am ersten Wochenende im September (5. u. 6.09.) wird in Oldenburg die erste Ostsee-Rallye starten. Eine Premiere, die f√ľr manchen Piloten zur vorzeitigen Feuerprobe werden kann. Ein Lauf, der auf Grund seiner vorentscheidenden Brisanz in der Meisterschaft das Interesse tausender Fans auf sich ziehen wird.

Guido Imhoff (Burgdorf) und Sebastian Walker wollen ganz nach oben. Ihr keineswegs betagter VW Golf III Kit Car mit 254 PS auf der Vorderachse soll sie bei der Rallye-Masters auf das Podium katapultieren.

Durch den Startverzicht bei der Saar-Pfalz-Rallye und dem krankheitsbedingten Ausfalls des Fahrers bei der Rallye in Sulingen traten die beiden während der anderen Läufe mächtig auf das Gaspedal. Forsch unterwegs erklimmten sie Top-Platzierungen und eine stolze Punktzahl von 86 Zählern.

Ganz nebenbei - und nat√ľrlich um nicht aus der √úbung zu kommen - gewannen Imhoff/Walker mal eben die Rallyes "Buten und Binnen" sowie die Visselfahrt. Getreu dem Motto "wer rastet, der rostet", hatten die Bremsen des Golfes keine Chance, Rost anzusetzen.

Derzeit wird das Kit Car √ľberarbeitet, um den hohen Anspr√ľchen des Teams gerecht zu werden. W√§hrend das Getriebe nach Holland unterwegs ist, k√ľmmert sich der √Ėsterreicher Raimund Baumschlager um das Fahrwerk.

"Unser Wagen wird top vorbereitet in die zweite Saisonhälfte gehen. Schließlich wollen wir noch einen oder zwei Plätze in der Tabelle nach oben rutschen", stellt der erfolgsverwöhnte 38-Jährige fest. Gemeinsam mit seinem langjährigen Beifahrer Sebastian Walker möchte er einen Platz auf dem Podium der Rallye-Masters-Serie ergattern.


Rennkalender


Sponsoren


News


Keine News in dieser Ansicht.

Categories


Categories