News - Detail
12.05.2019

Rallye Race Gollert: Wetterkapriolen im Mai

Test

Wer rechnet denn im Mai noch mit Schnee?!

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, hatte es schon am frühen Samstagmorgen rund um Wutha-Farnroda angefangen zu schneien. Auch während der Besichtigung, zeigten sich WP´s noch ziemlich nass und teilweise mit sogar mit Schneematsch.

Doch bis zum eigentlichen Start zog das Wetter auf, so dass damit zu rechnen war, dass sich die Streckenverhältnisse gebessert hätten. Dennoch entschieden wir uns, nach langem „Hin und Her“ für eine weiche Regenreifen-Mischung.

Leider ein Fehler- die Prüfungen waren nämlich schon so sehr abgetrocknet, dass die Reifen überhitzten und anfingen zu schmieren.Glücklicherweise hatten wir nach WP2 den geplanten Reifenwechsel, so dass wir auf weiche Trockenreifen umswitchen konnten.

Und schon liefen die nächsten beiden Prüfungen deutlich besser...

Nach dem letzten Regrouping, spielte das Wetter richtig verrückt.

Auf der Verbindungsetappe zur Wertungsprüfung 5 „Gollert“, setzte heftiger Regen ein. Also hieß es wieder Reifenwechsel und Dämpfereinstellung, beides etwas weicher. Zum Glück hatten wir 2 Reserve Räder in passender Mischung im Kofferraum dabei hatten…

Eine gute Wahl, denn in den Höhenlagen lag, wie zur Besichtigung, immer noch Schnee! Leider reichte es aufgrund mangelnder Streckenerfahrung doch nicht zu einer guten Zeit.

Vor der letzten Wertungsprüfung ein erneuter Wetterwechsel- dieses Mal schönstes Frühlingswetter…
Wir bekamen die Info, dass die Strecke komplett trocken sei, dementsprechend passten wir natürlich auch wieder Reifen und Fahrwerk an. Doch irgendwie meinte es der Wettergott nicht gut mit uns- genau zu unserem Start in die WP, fing es übel an zu regnen. Die miesen Sichtverhältnisse machten uns die Orientierung auf der Strecke schwer.

Trotz aller Widrigkeiten erreichten wir am Ende den 1. Platz in der Klasse RC3.

Weiter geht es ende Mai in Zwickau zur Sachsen-Rallye.


Rennkalender


Sponsoren


News


Wer rechnet denn im Mai noch mit Schnee?! Bei Temperaturen

Der Auftakt zur Deutschen Rallyemeisterschaft 2019 startete

In diesem Jahr geht es zusammen mit Kai Günther im Renault C

Nachdem wir seit August einen kompletten Neuaufbau vollzogen

Categories


Categories